Liebes Christkindl.

Ja, i glab immer noch an di. Für mi gibs di ehrlich.

I bin vü zolt, um mir Materielles zu wünschen. I bin zu sehr Realistin, um mir den Weltfrieden zu wünschen. I bin aber optimistisch genug, um mir a bisi mehr Liebe auf dieser Welt zu wünschen. Für mi, für olle, de i lieb und olle Menschen, de Liebe verdient haben.

Die Menschen haben nit nur den Glauben an di verloren, sondern a an sich selber. Wie sollen all die bitteren Gestalten bitte an di glaben kennen, wenn sie sich selber nerma kennen oder mögen? Bitte schau, doss jeder noch so bleda Grantenzipf sich mal selber on de Nosn nimmt und nachdenkt, was eigentlich nit stimmt. Sein echt immer olle ondan schuld, wenn es ihm nit guat geht? Wer is der Grund, doss er heit grantig is. Wer trägt die Schuld, wenn etwas nit hinhaut? Lass diese Menschen mal begreifen, dass sie leider selber fia ihr Unglück zu ständig sein. Lass sie darüber nachdenken, wie sie andern Menschen weh tun und dass sie damit aufhören.

Viele von uns sein heuer verletzt worden. Durch andere Menschen, sei es a schmerzhafte Trennung, a Vertrauensbruch zwischen besten Freunden oder sonstiges. Lass doch diese verwundeten Seelen neue Liebe spüren. Es ist Weihnachten, schick ihnen einen kleinen Wichtel von dir in vor einer ganz lieben Person und schenk ihnen ein Lächeln und erwärm ihnen das Herzl bitte. Es sein e die klanen Dinge, de uns guat tuan. Es reichen meist schon kleine, kurze Sätze, damit es uns besser geht.

Hoffnung haben, obwohl es schon lang nix mehr gibt, woran man festhalten kann. Jo solche mutigen Ausreißer gibt es auf der Welt. Schenk bitte jeden Menschen, der noch an klanen Funken Hoffnung in sich trägt, Kraft und Erlösung. Soll doch alles am Ende gut werden, für jeden Mitmenschen hier. Soll jeder sein eigenes Glück erleben und es mit andren teilen können.

I hab diesen Egoismus satt. Dieses „Ich Ich Ich“. Dieser entsetzlich grausige Narzismus. Liebes Christkindl, schenk den Menschen wieder das Mitgefühl für andere. Mach den Menschen klar, dass wir ohne einander nicht viel sind. Dass zusammen alles leichter, schöner und besser ist.

Es sein nur wenige Seiten, de i hier verfass. Doch wenn nur fünf Menschen nach dem Lesen schon zu jemanden hingehen und sich für die Freundschaft bedanken oder irgendwas Liabs sogn, hab i mei persönliches Ziel schon erreicht. Andere Menschen berühren, darum gehts.

Weihnachtszeit kann so verdammt einsam sein für einige, lass diese Menschen nit alleine sein.

Hab di lieb,
Larissa.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s