Nachts, halb zwölf.

Nachts halb zwölf.
2. Jänner 2019.
Im Auto, wir drei Mäuse.
Es riecht nach Bubble Gum Autoduft und Abschied, was weh tut.
Der nahende Abschied, nit der Kaugummigestank.
Ich leg Deutschrap auf.
Nur Prinz Pi kann mir helfen.

C macht „Ala bin“ von Seiler und Speer an.
Weil es sie an a schöne, schmusige Nacht erinnert.
I fang an zu weinen.
Weil es mi an die Gegenwart erinnert.

„Oba übermorgen moch i weiter wie bisher..“
Übermorgen steht Frankreich an, mei anderes Leben.
I tua als wär nix, oba es tuat so weh.
Ala bin i sowieso nie, des was i e.
Oba mei Entschluss steht fest.
I loss di gehn, also i geh, i loss di stehn.
Schleichn tua i mi.
I will weg von do.

Wir sind da.
I stell den Motor ab.
Steig aus.
Flieg da C um den Hals.
Warum fällt es dieses Mal so viel schwerer?
Warum vergeht die Zeit so schnell?
Konn nerma aufhern zum blean.

Die zwei bringen mi immer zum Lachen.
Wenn sie ihren Dummsinn machen.
In einigen Jahren sein sie in mein Alter und hoffentlich Welten gscheider.
Machen nit so blede Fehler wie i.
Wern sich selber vergessen nie.
Bade blutjung und sowos von hübsch.
Wos hob i fa Glück.
Se zu kennen.
Es Leben mit senen zu teiln.

Ane is mei Schwester, so richtig wegen DNA und Bluat.
Die ondre ghert seit 1-2 Joa anfoch dazua.
Nie gedacht, dass mal so a liabs Mädi zu unsan Bruada hamschafft.
Egal, wie es um de zwa steht.
Hoffentlich wird sie anfoch nie wieder aus mein/ unsan Leben gehn.

Kurz nach Mitternacht.
Grad noch vorm Schneesturm heimgeschafft.
Machen leise die Türe zu und ab ins Bett nun.
Drück S noch mal an mi.
Vergiss mi nie, bitte.
Vermiss mi, oba tua da nit wieda so schwa, bitte.

Setz mich an den Tisch und fang an zu schreiben.
Schreiben, was i nit sagen will und kann.
Dann ruft P. an.
Er weint, i lach.
Was hat nur sei Leben mit ihm gemacht?
Nach zwei Stunden Reden durch die Nacht
hama Tschüss gesagt.
Morgen ist ein andrer Tag.

Und übermorgen?
Bin i alan.
Bin i wieda gonz weit weg.
Dennoch glücklich und erleichtert.
Des geht schon vorbei.
I ruaf di schon wieda irgendwann mal an, ka Ongst.
Nur jetzt grod, mog i nit.
I lieb di, des wast du.
Nur grod, konn i di nit leidn.

Gedankenchaos. 

img_6379

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s