2019- Kein Neuanfang

„Kein Neuanfang, nur eine Erweiterung

Ein neues Jahr. Viele von uns wollen sich neu erfinden, neu beginnen und Altes vergessen machen. Vorsätze werden aufgestellt und erbarmungslos gebrochen. Die Ziele sind zu hoch gesetzt und zu Jahresende ist die Enttäschung genauso hoch. Auch ich hab mir in jeder letzten Dezemberwoche Gedanken gemacht, was ich im nächsten Jahr machen werde. Bis mir aufgefallen ist, dass ich jedes Mal dieselben Dinge aufgeschrieben habe, die ich nie geändert habe. Dieses Jahr ist ein so tolles, erfolgreiches und schönes Jahr gewesen, dass ich einfach da weitermachen will, wo ich gerade bin. Nämlich gerade mitten in meinem Leben, wo alles so passt, wie es ist. Es spielt keine Rolle, ob jetzt Jänner, April oder Oktober ist, für mich geht es einfach weiter.“

– Diese Kolumne ist im Dezember 2016 in der Woman von mir erschienen.

Letztes Jahr war das Ende nicht so traumhaft, daher habe ich mir nur gewunschen, dass 2018 besser wird. Hab keine Erwartungen gehegt, nur den Drang verspürt, Glück zu finden, egal in welcher Form. Naja, dass das Jahr dann SOOOO geil wird (sorry diesen vulgären Ausdruck), hätte sich niemand erwartet. Hallo, hab meine LAP mit Auszeichnung geschafft, Artikel von mir sind in Zeitungen erschienen, ich hab die coolsten Menschen der Welt kennengelernt, ein Tattoo ist dazugekommen, Ed Sheeran, Kodaline, Tom Walker OLLE homa live gesehen, endlich war ich in Paris und naja… ❤ bisi Liebe ist wohl a im Spiel.

Wenn i an 2019 denk, freu i mi so richtig. Aufs Weitermachen, sowie damals. Anfoch am 1. Jänner aufwachen und langsam wieder Koffer packen. Wieder nach Frankreich gehen, da bleibt die Zeit wirklich nie stehen. Zwischen Partys, Baguette und Windeln meine Gedanken sammeln, was ich für die Zukunft will. Dann mal schauen, wohin. Salzburg, Wien oder doch bei den charmanten Wesen hier bleiben? Wer weiß das jetzt schon? So schräg, andre in mein Alter wissen genau, was sie machen werden und ich schweb so dahin, ohne verloren zu sein. Ich bin wirklich dankbar, so locker und leicht leben zu dürfen. Ohne Sorgen um morgen. Angst und Furcht kenn i nit. Wer wird mi denn schon holten? Was soll schon schief gehen? Pessimissmus und sowas braucht doch kana. I glab 2019 is es sogar verboten, nur schlecht zu denken.

Vielleicht fong i lei on, bisi mehr auf mein Körper zu schaun. Vielleicht nerma JEDEN Shot mittrinken. Vielleicht nit 2 Nächte hintereinander durchmachen. Vielleicht nerma zu oft an ana Kippe ziehen, de e nit schmeckt. Vielleicht diesesmal wirklich IMMER mei Gsichtl fuam Schlofn reinigen.

KONZERTE. 2019 wird des komplette Schwesterngespann zum Ed Sheeran dazuablean und diesmol nit weil i weggeh, sundan weil i wieda hamkim. ❤

Mei Allgemeinwissen möcht i 2019 auf jeden Fall bisi auffrischen. Es gibt so irrsinnig viele Dinge, worüber i kan Plan hab, de aber so unfassbar spannend sein. Egal ob i jetzt an die neusten medizinischen Errungenschaften denk oder anfoch nur an die Kunst des Nichtstun. Und Podcasts werd i ma eineziagn bis zum geht nerma. Von Besten Freundinnen (weiterhin) bis hin zu Thematiken, de mi eigentlich nit so jucken.

Oba im Großen und Ganzen bleib i anfoch immer noch i. Unfassbar lustig, bisi zu neugierig und unendlich lieb zu Menschen, de es verdient haben.

Bussi, baba. Feierts Silvester und schiasts olle bleden Mensche, de ihr nerma in eian Leben haben wollts anfoch mitn Feiawerk in de Luft, ok? Ok.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s